Sommer – Winter – Schulgarten

Sie werden sich fragen, was diese drei Dinge miteinander zu tun haben?

Nun schauen Sie sich zunächst die Fotos vom diesjährigen zweiten Aktionstag am 24. September 2016 an.

Sie können erkennen, dass viele fleißige Hände von Schülern, Eltern und Lehrern anpackten, um unseren Schulgarten bei herrlichsten Spätsommerwetter (20°C) winterfest zu machen. Dabei wurde umgegraben und geerntet, Hecken und Bäume geschnitten, Holzhäuser gestrichen, Kompost umgesetzt und neu gesammelt, Unkraut gezupft und die Wege gesäubert. Zur Stärkung erhielten alle 35 Helfer einen kleinen Imbiss.

Wir sagen danke für den gelungenen Vormittag und freuen uns schon auf den Saisonauftakt am 8. April 2017.

Text: H. Starke

 

 

Die Einen kommen und die Anderen gehen…

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne…

…denn das Wort „Ende“ bedeutet eigentlich „etwas vor einem Liegendes“.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5,

wir wünschen Euch einen guten Schulstart und stets beste Ergebnisse, Erlebnisse und viel Freude beim Lernen.

Das Kollegium der 56. Schule – Oberschule der Stadt Leipzig

Foto: Top-Fotografie

Foto: Top-Fotografie

Liebe „Ehemalige“,

für all die Dinge, die jetzt vor Euch liegen wünschen Euch Eure Lehrer der 56. Oberschule Neugier, Schaffenskraft und Freude!

LVZ BEILAGE ABSOLVENTEN 2016

Leipziger Volkszeitung – BEILAGE ABSOLVENTEN 2016 – vom 4. Juli 2016

Im  Juni 2016 haben wir mit einer feierlichen Zeugnisausgabe unsere Schüler der Klassen 9 HS, 10a, 10b und 10c verabschiedet. Wir gratulieren zum erfolgreichen Haupt- oder Realschulabschluss!

 Fotograf: Wolfgang Zeyen

Frühjahrsputz bei Sonnenschein

Alle Jahre wieder finden sich viele fleißige Eltern, Schüler und Lehrer ein, damit unser Schulgarten zum Saisonstart frühlingshaft hergerichtet wird. Frau Ullmann teilte die Aufgaben zu und Herr Bulst fühlte sich für die Holzarbeiten zuständig. So wurde unsere erste Hütte mit einem neuen Schutzanstrich versehen, die Beete geputzt, etwa 50 Dahlien gepflanzt, die Komposterde gesiebt, das Gewächshaus mit frischer Erde versehen, es wurde umgegraben und das erste Unkraut gerupft sowie der Teich auf dem Schulhof fachmännisch gereinigt.

Als Lohn erhielt jeder Helfer bei strahlendem Sonnenschein eine verdiente Pausenversorgung in fester und flüssiger Form. Unser besonderer Dank gilt den Muttis und Vatis, die uns jahrelang treu geblieben sind, wie z.B. Herr Wollenbäcker, Herr Fischer, Familie Kneis, Frau Weimard u.a.m.

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein Wiedersehen, denn der nächste Herbstputz kommt bestimmt…

Text: H. Starke