Auf zu neuen Taten!

Im Rahmen des Herbst – Aktionstages in unserem Schulgarten am 27. Oktober 2018 stand die Umwandlung eines 100 Quadratmeter großen Wiesenstückes in ein großes Schulgartenbeet an. Dieses benötigen wir im März 2019. Dort dürfen unsere Schüler eigene Gemüsepflanzen anbauen. Dabei werden uns Studenten der TU Dresden und der Verein Ackerdemia unterstützen. Traditionell herrschte wieder trockenes Gartenwetter. Was für ein Glück.

Auch große Geräte wie ein Kleinbagger kamen dankenswerter Weise zum Einsatz. Außerdem freuten wir uns über viele fleißige Hände von Groß und Klein.

So wurden alle anstehenden Aufgaben nach Einweisung durch Herrn Bulst wie Umgraben, Laub harken und Hecken schneiden geschafft. Nun kann sich unser Schulgarten getrost in die Winterruhe begeben.

Text: H. Starke

22.09.2018 *Tag der offenen Tür*an der 56. Oberschule

Wir laden alle ehemaligen und zukünftigen Schüler, Lehrer und Freunde unserer Schule zum Tag der offenen Tür ein.

  • An diesem Tag können Sie interessante Einblicke in unser Schulleben gewinnen.
  • Während eines Schulrundganges können Sie alle Fachunterrichtsräume besichtigen.
  • Unsere Fachlehrer stehen Ihnen Rede und Antwort zu den Besonderheiten einzelner Unterrichtsfächer.
  • In der Schulleitung erhalten Sie weitere Informationen zur Schullaufbahn.

Sie erreichen uns mit der Straßenbahnlinie 3 mit dem Bus der Linie 65. (Haltestelle Huttenstraße).

Unser Schulgarten ist wieder frühlingsfein …

… die Saison für Tier und Mensch kann beginnen.

Auf diesem Wege möchten wir allen 60! unverwüstlichen Helfern für ihren Einsatz am Samstag, 14. April 2018 im Schulgarten ein ganz großes Dankeschön sagen.

Undenkbar wäre dieser Arbeitseinsatz ohne die zahlreich erschienenen Eltern, Lehrer und Schüler der Klassen 5 bis 10. So manches Elternteil hat sich schon eine Jubiläumsurkunde verdient, andere Eltern und Schüler folgten unserem Aufruf und waren das erste Mal dabei.

Bei zunehmend schönerem Wetter, am Mittag schien die Sonne, wurde die ursprüngliche Kräuterspirale wieder hergerichtet, der Teich auf dem Schulhof entsteint, die Pergola freute sich über neue Farbe, ein bestellter Riesencontainer mit Grünmüll bestückt, die großen Beete umgegraben und….

Wir freuen uns besonders, dass unsere Schüler mit viel Eifer bei der Gartenarbeit waren. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Neben der Arbeit fand man auch die Zeit, um ins Gespräch zu kommen. So wurden unter anderem Pläne für die Rekonstruktion des Gartenhauses entwickelt.
Am Ende freuten sich alle großen und kleinen Helfer über den traditionellen Ausklang beim „Bockwurstessen“.

Wie wichtig uns diese schulische Oase ist, kann man auch am wieder liebevoll gestalteten Eingangsschild von Frau Casper erkennen.

Text: H. Starke